GÄSTEBUCH DES SALZLANDKREISES

Bitte beachten Sie, dass Mitteilungen, die sensible personenbezogene Daten enthalten, von uns unmittelbar nach dem Eintrag gelöscht werden. Wählen Sie bitte für derartige Anfragen den Postweg.

neuer Eintrag

Wunschkennzeichen schrieb am 07.04.2017 01:23:00:


Die Internetseite:

https://kfz.kreis-slk.de/

funktioniert nicht. Wann wird der Fehler behoben?

Auf Anfragen reagiert niemand.

 

 


Kommentar vom 10.04.2017 11:36:00

Vielen Dank für die Fehlermeldung. Wir suchen nach der Ursache.

Montag, 10.04.2017 > Das Problem wurde behoben!



Wunschkennzeichen findet unsere Homepage: ungenügend

Peter Kunze schrieb am 17.03.2017 13:47:00:


..bürgernahe Dienstleistungsbehörde sieht anders aus!!!

Sehr geehrte Damen und Herren,

meine Frage an die Verantwortlichen heute ist folgende: "Ticken" die Uhren in der Zulassungsstelle Schönebeck anders?

Um 11.04 waren heute (17.04) keine Wartemarken mehr zu bekommen und dabei heißt es auf ihrer Internetseite Zitat:

"Bitte beachten Sie, dass 30 Minuten vor Sprechzeitende Annahmeschluss ist.

Sprechzeiten laut Internet Portal SLK Freitags 10.00Uhr -12.00Uhr Privatpersonen / Gewerbe

Nach meiner Rechnung kann ich als Bürger also bis 11.30Uhr eine Marke bekommen!!!

Da sind heute leider einige Bürger mit schlechter Laune ins Wochenende gestartet.

Ich verbleibe mit schönen Grüßen an den Salzlandkreis und freue mich über eine nette Antwort.

 


 

 


Kommentar vom 20.03.2017 12:09:00

Sehr geehrter Herr Kunze,

 

ich kann mir vorstellen, dass Sie am vergangenen Freitag sehr verärgert waren. Aber wir hatten am Freitag eigentlich einen Sonderfall. Kurzfristig sind krankheitsbedingt 2 Mitarbeiterinnen in Schönebeck nicht erschienen, sodass nur 4 Mitarbeiterinnen dort anwesend waren. Eine Mitarbeiterin war bereits vom Standort Aschersleben zur Aushilfe dort. In Bernburg war die personelle Situation ähnlich, sodass auch hier lange Wartezeiten bestanden. Somit war eine personelle Verstärkung der 4 Mitarbeiterinnen in Schönebeck nicht möglich.

 

Es ist richtig, dass wir in Absprache den Markenspender schon vor 11:30 Uhr außer Betrieb genommen haben, um alle Kunden noch abarbeiten zu können. Die durchschnittliche Wartezeit vom Standort Schönebeck betrug am Freitag zwischen 60 bis 90 Minuten.

 

Ich hoffe, dass Ihr Anliegen nun heute oder in den kommenden Tagen abgearbeitet werden kann. Letztlich kann ich mich nur für die Unannehmlichkeit entschuldigen.

 

G. Schelhas
Fachdienstleiter



Peter Kunze findet unsere Homepage: ungenügend

Ulrich Blau (45) aus Schönebeck schrieb am 02.03.2017 18:43:00:


Ich hatte in letzter Zeit öffter in der Zulassungsstelle Schönebeck zutun und möchte heute dem Team dort mal ein großes Lob aussprechen. Die Damen dort sind immer sehr freundlich und hilfsbereit, wie ich auch heute wieder erleben durfte. Da wird auch mal für den Kunden ein Telefonat geführt um ein Problem zu lösen! Das finde super und verstehe darunter den Begriff Service am Kunden!

Also weiter so und nochmals ganz lieben Dank !!! :-)

 

 




Ulrich Blau findet unsere Homepage: sehr gut

Christian aus Bernburg schrieb am 30.01.2017 19:11:00:


Hallo liebes Webteam,

gibt es denn auch vom Salzlandkreis eine App, wie es sie bereits in anderen Landkreisen gibt,  welche mich an die Müllabfuhr erinnert? 


Kommentar vom 31.01.2017 07:40:00

Die Müllabfuhr wird vom Eigenbetrieb Kreiswirtschaftsbetrieb erledigt. Der Betrieb arbeitet weitgehend unabhängig von der Kreisverwaltung, worunter auch ein eigener Internetauftritt (www.kwb-slk.de ) und ggf. die Einführung einer Erinnerungs-App gehören. Ihre Anfrage wurde an den Kreiswirtschaftsbetrieb weitergeleitet.

Viele Grüße - die Redaktion



Christian findet unsere Homepage: sehr gut

Bertha (51) aus Essen schrieb am 18.01.2017 01:08:00:


Ich wollte nur kurz einen lieben Gruß da lassen.

Weiter so - viele Grüße.

Bertha




Bertha findet unsere Homepage: sehr gut

J.Röseler (50) aus Schönebeck schrieb am 17.12.2016 20:22:00:


Großes Lob und vielen Dank an alle Damen der Kfz.-Zulassungstelle Schönebeck die bei der Zulassung meines Fahrzeuges (JR 7) Außergewöhnliches geleistet haben. Noch einmal vielen Dank.


J.Röseler findet unsere Homepage: sehr gut

Daniela Lowe (26) aus Bochum schrieb am 11.10.2016 00:52:00:


Schöne Seite wollte nur kurz einen lieben Gruß da lassen. Macht weiter so!


Daniela Lowe findet unsere Homepage: sehr gut

Stöhr (49) aus Bernburg schrieb am 29.09.2016 17:29:00:


Sehr geehrter Herr Bauer,

sehr geehrter Herr Schelhas,

vielen Dank für Ihre Antwort zu meinen Feedback/Beschwerde.

Ich glaube, es ist manchmal wichtig etwas im positiven als auch im negativen Sinne zu kritisieren. Positive Kritik ist in meinem Eintrag gegeben worden, denn wenn man schweigt, kann man nichts ändern. Ich bin davon überzeugt, dass sich das Bürgerbüro im Sinne der Bürger orientiert. Das steht außer Frage. Die Kolleginnen und Kollegen leisten Ihre Arbeit und so soll es auch sein. Eine Dienstleistung am Kunden ist nicht immer eine leichte Aufgabe. Dennoch bin ich davon überzeugt, dass positive Aspekte immer eine Rolle spielen. Ein Lächeln z.B. genügt manchmal!!!!!!

Es ist ja alles zu meiner besten Zufriedenheit erledigt worden. Und dafür bedanke ich mich nochmal auch an die Kolleginnen und Kollegen und selbstverständlich bei Ihnen.

Mit freundlichen Grüßen

Stöhr

 

 




Stöhr findet unsere Homepage: sehr gut

Stöhr (49) aus Bernburg schrieb am 22.09.2016 13:49:00:


Anregung-Kritik-Feedback

Sehr geehrter Herr Bauer,

sehr geehrter Herr Schelhas,

ich bin sehr schockiert über meinen 1. Tag in der Zulassungsstelle. Voller Freude wollte ich heute unser neues Auto anmelden. Wie gesagt, es ist das 1. mal. Also ich kannte mich über die Vorgehensweise nicht aus. Meine Nummer wurde angezeigt und ich hatte den Schalter Nr. 5. Zu meinem super freundlichen "Guten Tag", bekam ich ein absolut unmotiviertes, unfreundliches "Guten Tag" zurück. Ich war sehr überrascht über diesen negativen Effekt? Was hatte ich falsch gemacht? Ich sagte der Dame voller Freude, dass ich ein Fahrzeug anmelden möchte und legte meine dazu gehörigen Unterlagen auf den Tisch. Meine Unterlagen hatte ich in einer Klarsichtfolie. Die Dame gab mir unmissverständlich und in einem bösen und argwöhnischem Ton zu verstehen, dass ich die Unterlagen aus der Klarsichtfolie herausnehmen soll. Dies tat ich und legte die Unterlagen wieder zurück auf Ihren Schreibtisch. Was jetzt gesagt wurde, hat mich noch mehr schockiert- die Dame sagte. "das ist jetzt wohl zu viel oder was"? Ich gab Ihr zur Antwort, dass ein Lächeln und etwas Freundlichkeit am Arbeitsplatz und im Kundenservice einfach besser wären.

Also ich denke, hier gibt es unbedingt Nachholebedarf und eine Klärung. Ich arbeitete auch viele Jahre mit verschiedenen Menschen zusammen und weiß, dass man mit einer guten Kommunikation sehr weit kommen kann. Leider sind manche Menschen an Ihren Arbeitsplatz mit der Zeit unzufrieden und werden demotiviert. Das kann jedoch nicht auf den Kunden im Sinne der Dienstleistung übertragen werden.

Jeder kennt die Bedeutung des „Ersten Eindrucks“ eines gut geführten Kundenservices und deren Ansprechpartner. Ist er positiv, können sich so manche kleine Fehler in nichts auflösen. Ist er negativ, dann werden die tollsten Ergebnisse zur Mittelmäßigkeit.All dies erfordert ein hohes Maß an Organisationstalent und Kommunikationsstärke. 

 Ich bitte hiermit ganz dringend um ein Gespräch mit der Kollegin (leider habe ich den Namen nicht genau - ehemals Frau Rymek-Schalter Nr. 5 am 22.09.2016 Vormittag).

Vielen Dank.

In der heutigen Arbeitswelt ist das bloße Vorhandensein eines Arbeitsplatzes noch keine Garantie für sehr gute Ergebnisse. Jedoch sind die meisten Menschen bereit außergewöhnliche Leistungen zu erbringen, wenn sie spüren, dass man sich ehrlich um Sie kümmert. 

In diesem Sine

Mit freundlichen Grüßen

Andrea Stöhr

 

 

 

 


Kommentar vom 29.09.2016 07:58:00

Der zuständige Fachdienstleiter hat in Abstimmung mit Landrat Markus Bauer per Mail an Frau Stöhr reagiert. Darin entschuldigte er sich für die entstandene Situation und diese auch aus Sicht der Mitarbeiterin geschildert. Abschließend heißt es: "Ich hoffe, dass Sie beim nächsten Besuch in der Kfz-Zulassungsstelle ein besseres Bild von einer bürgernahen kommunalen Dienstleistungsbehörde wahrnehmen werden." 



Stöhr findet unsere Homepage: ungenügend

Andreas Doll (32) aus Magdeburg schrieb am 20.09.2016 09:28:00:


Mir ist aufgefallen, dass Sie Ihr Portal für mobile Endgeräte angepasst haben. Da ich selbst mit der Erstellung von Webseiten zu tun habe, kann ich den enormen Aufwand bei der Masse an Inhalten einschätzen. Mir gefällt auch ihr neues Layout.

LG aus MD


Kommentar vom 20.09.2016 10:23:00

Danke für Ihren Eintrag. Und: Ja, es war ein erheblicher Aufwand. Ein paar kleinere Fehler kann es wegen der Umstellung auch noch geben. Da freuen wir uns über jeden Hinweis.

Viele Grüße nach Magdeburg



Andreas Doll findet unsere Homepage: sehr gut

12345678910...